Suche
Suche Menü

Vita

Maren Werner studierte an den Musikhochschulen Frankfurt am Main und Freiburg im Breisgau Gesang und Gesangspädagogik. In diesen Fächern machte sie in Freiburg ihren Diplomabschluss. Zu ihren Lehrerinnen gehörten u.a.Laura Sarti (London), Martina Borst (Hannover) und Gundula Schneider (Hamburg). Meisterkurse erfolgten bei Anna Reynolds, Laura Sarti und Richard Wistreich. Sie begann ihre Ausbildung als Mezzosopran. Mittlerweile ist sie im lyrisch/dramatischem Sopranfach zu Hause.

Sie  machte zusätzlich eine musiktherapeutische Weiterbildung an der europäischen Akademie der Heilenden Künste e.V. in Kooperation mit der Forschungsstelle für künstlerische Therapien des Instituts für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg und der Akademie für Weiterbildung in künstlerischer Psychotherapie und Musiktherapie der Herbert von Karajan-Stiftung Köln. Sie schloss diese mit Zertifikat ab.

Der freiere Umgang mit Musik durch spontane Improvisation fliesst in ihre eigene Arbeit  mit der Stimme und ihren Gesangsunterricht ein.

 

Maren Werner´s Repertoire ist weit gefächert. Es umspannt die Genres Lied, Konzert, Oper, Operette und Musik aus dem spanisch/lateinamerikanischen Raum.

 Sie sang u.a. am Stadttheater Lüneburg, in der Domäne Scharnebeck, der Pianokirche Lüneburg, der Burg Henneberg, in den Hauptkirchen in Lüneburg und Uelzen,  in Hamburgs Kirchen u.a. St. Jacobi, St.Markus/ Hoheluft, Petrus-Kirche/Lokstedt, Ansgar-Kirche/Langenhorn und weiteren Auftrittsorten und privaten Veranstaltungen.

Szenische Projekte erfolgten unter Rainer Bunzel (Staatsoper Hamburg) als Figaro-Gräfin und Hanna aus „Die lustige Witwe“.

In Lüneburg sang sie Schostakowitsch 14.Sinfonie unter Urs Michael Theus.

 Neben ihrer Tätigkeit als private Gesangslehrerin lehrte sie an der Musikschule Uelzen und betreute dort die C-Kirchenmusikerausbildung.

 


Kontakt